Florian Haibach 30/1 - DLK

Die Drehleiter mit Korb (DLK) wurde vor allem für die Personenrettung eingesetzt. Aber auch für die Brandbekämpfung von oben oder zum Ausleuchten großer Einsatzstellen wurde das Fahrzeug verwendet. Ganz Aufgerichtet ist die Leiter 30m lang, die Nennrettungshöhe betrug 23 Meter, bei 12 Meter Ausladung. Bedeutet: steht die Drehleiter 12 Meter von einem Objekt entfernt, kann noch eine Rettungshöhe von 23 Metern erreicht werden. Die Drehleiter rückte meist im Löschzug zusammen mit dem MZF dem HLF und dem TLF aus.

 Die DLK wurde im Jahr 2017 außer Dienst gestellt und durch eine Neuanschaffung ersetzt.

Fahrgestell: Iveco
Aufbau: Magirus
Baujahr: 09/1991
Leistung: 141 kW / 192 PS
Zulässiges Gesamtgewicht: 15 t
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h
Besatzung: 1/2
Funkrufname: Florian Haibach 30/1
Ausrüstung:

Alco Wasserwerfer mit Fernsteuerung, Ferno Korbtrage mit Abseilspinne, Spineboard, Powermoon, Motor- u. Elektro-Kettensäge, Gerätesatz Absturzsicherung, Gerätesatz Rollgliss mit Dreibein, TNT-Tool, Tempest-Hochleistungslüfter, Stromerzeuger, 2 Atemschutzgeräte