Aktive Wehr, Allgemein

Von Navi fehlgeleitet: Spediteur vom Weg abgekommen

Durch sein Navigationsgerät fehlgeleitet, kam am 05. Januar der Fahrer eines Lieferwagens auf einem Feldweg im Haibacher Orstgebiet ins Rutschen.

Gegen 11:15 war der Mitarbeiter einer Spedition in den Findbergweg Richtung Gailbach eingebogen. Der aufgrund der Witterung stark aufgeweichte Waldweg, welcher ausschließlich für forst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge freigegeben ist, bot für das nicht geländegängige Fahrzeug keinen ausreichenden Halt. So entwurzelte das Fahrzeug zuerst einen Baum und fuhr sich anschließend im nichtbefestigten Wegrand fest.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde das Fahrzeug mittels Unterbaumaterial und Hebekissen vorerst gegen weiteres Abrutschen gesichert. Anschließend konnten die Einsatzkräfte durch einen sogenannten Mehrzweckzug den LKW aus dem Wegrand zurück auf den befestigten Grund bringen. Abschließend wurde das Fahrzeug durch den eigenen Fahrer wieder selbstständig auf den öffentlichen Verkehrsgrund gefahren. Der Einsatz konnte gegen 14 Uhr beendet werden.

weiterlesen →

Aktive Wehr

Brand einer Gasflasche endet glimpflich

In der Nacht des 29. Dezember 2020 kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand einer Terrassenüberdachung in Haibach. Das Gas einer Propangasflasche, die zu einem Gasgrill gehörte, strömte unter massiver Flammenentwicklung aus und wirkte als Brandbeschleuniger für die Holzkonstruktion.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Gemeinde Haibach gegen 3.15 Uhr fanden diese die Überdachung bereits im Vollbrand vor. Das Feuer drohte auf das Wohnhaus und die umliegenden Gebäude überzugreifen. Durch den Einsatz zweier C-Rohre des HLF 20/16 konnte zunächst die weitere Ausbreitung des Feuers eingedämmt werden. Im weiteren Verlauf gelang es den Angriffstrupps die Gasflasche zu löschen und aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Die nachrückenden Kräfte des Haibacher Löschzugs unterstützen mit weiteren Atemschutzträgern, der Wasserversorgung und der Einsatzstellenausleuchtung.

Durch die sehr dichte Bebauung im Bereich der Ankergasse gestaltete sich der Zugang zum Einsatzort schwierig und es bestand die Gefahr einer Brandausbreitung auf benachbarte Gebäude. Dies konnte jedoch durch das schnelle und umsichtige Vorgehen der Atemschutztrupps verhindert werden. „Wir hatten Glück im Unglück.“, so Kommandant und Feuerwehr-Einsatzleiter Michael Bauecker. „Wäre der Brand nicht so schnell entdeckt und gelöscht worden, hätte die brennende Gasflasche zu einer raschen Ausbreitung führen können.“ Personen kamen nicht zu Schaden. Das Haus blieb bewohnbar.

Ein Brandermittlungsteam der Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache und geht von einer mittleren 5-stelligen Schadenshöhe aus. Neben dem Haibacher Löschzug, der mit 30 Ehrenamtlichen vor Ort war, unterstütze auch Kreisbrandinspektor Otto Hoffmann und der Rettungsdienst den Einsatz.

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Informationen zum „Corona-Virus“

Der Landkreis Aschaffenburg stellt auf seiner Homepage unter:

www.corona-ab.de

Informationen zum neuartigen Corona-Virus bereit.
Hier erhalten Sie Einblicke über die Testmöglichkeiten, Aktuelle Hinweise sowie weiterführende Anweisungen.

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Starkregen in Haibach: Feuerwehr im Dauereinsatz

Bild: kfv-ab.de

In Haibach wurde die Feuerwehr vergangene Nacht, am 13. Juni 2020, aufgrund eines Starkregens gegen 23:30 Uhr zu mehreren Unwettereinsätzen alarmiert.

Haibach – Die  Feuerwehr Gemeinde Haibach mit rund 30 Einsatzkräften, sowie mit Unterstützung mehrerer Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis, arbeitete mehr als 40 Einsatzstellen im gesamten Ortsgebiet ab. Überflutete Keller und Tiefgaragen galt es hierbei von einströmenden Wassermassen zu sichern und zu befreien.

Unterstützt durch Personal und Gerät des örtlichen Bauhofs konnte unter anderem mit Hilfe eines Radladers die Straßen von Schutt und Geröll befreit werden.

Am Sonntag wurden weitere Einsätze im Verlauf des Tages abgearbeitet sowie die Einsatzbereitschaft hergestellt. Anschließend wurde der Vorrat an Sandsäcken erneut aufgefüllt um für zukünftige Unwettereinsätze bestens gewappnet zu sein.

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein, Feuerwehrverein Haibach, Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr

Veranstaltungen abgesagt!

Aufgrund der momentanen Situation um die Corona Pandemie werden alle Veranstaltungen der Feuerwehrvereine als auch der Einsatzabteilung, der Jugend- und Kinderfeuerwehr bis zunächst 31. August 2020 abgesagt. Wir bitten für diese Maßnahmen zum Schutz aller Beteiligten um Verständnis!

Veranstaltungen Aktive Wehr
Den Florianstag am 9. Mai, die Begleitung der Fronleichnamsprozessionen und unser Feuerwehrfest mit Tag der offenen Tür am 20./21. Juni müssen wir leider auch absagen.

Einsatzbereitschaft
Die Einsatzbereitschaft zum Schutz der Bevölkerung erhalten wir natürlich weiterhin aufrecht. Tel. 112

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Wir sind für Euch da!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesen schweren Zeiten ist die Freiwillige Feuerwehr Gde. Haibach für Sie da. Wir fahren nach wie vor alle Einsätze, egal ob Brand, technische Hilfeleistung oder First Responder.

Rufen Sie dazu wie immer die 112.

Die First Responder fahren ihre Einsätze ab sofort mit Mundschutz und Schutzbrille. Nicht erschrecken. Das dient zu Ihrer und unserer Sicherheit.

Und ganz wichtig in diesen Tagen:

Bleiben Sie zu Hause.

Sie helfen damit sich selbst und allen, die rund um die Uhr für Gesundheit und Sicherheit im Einsatz sind.

Sollten Sie Hilfe bei Erledigungen wie Einkaufen oder Arztbesuchen benötigen, rufen Sie die Telefonnummer der Haibacher Nachbarschaftshilfe. Tel. 06021/64822.

Haben Sie den Verdacht sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, wählen Sie die Tel. 116117.

Haibach steht zusammen in diesen Tagen!

Ihre Feuerwehr

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Dienstversammlung 2020: Sturmschäden und Hitzebrände prägten das Feuerwehrjahr 2019

Haibacher Wehr war 95 mal im Einsatz – Seit Jahresbeginn 2020 hauptamtlicher Gerätewart – First Responder werden positiv wahrgenommen.

„Die Stürme und der heiße Sommer haben uns 2019 in Atem gehalten.“, so berichtete Kommandant Michael Bauecker auf der Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Haibach. 95 mal mussten die Aktiven aus Haibach und den zwei Ortsteilen ausrücken, wobei der Schwerpunkt mit drei viertel aller Einsätze wie alljährlich auf den technischen Hilfeleistungen lag. Zusätzlich arbeitete man noch 23 First Responder Einsätze ab, bei denen 16 Personen gerettet werden konnten. Insbesondere diese Tätigkeit, die eigentlich nicht zu den „Pflichtaufgaben“ einer Feuerwehr gehört, wird sehr positiv in der Haibacher Bevölkerung wahrgenommen.

Um für Ihre Aufgaben fit zu bleiben, nahmen die Kameradinnen und Kameraden an 33 Ausbildungsterminen teil und besuchten weitere zahlreiche örtliche und überörtliche Zusatzveranstaltungen, etwa für Atemschutzgeräteträger, Maschinisten und First Responder. Ausbildungshighlight des abgelaufenen Jahres war die Modulare Trupp-Ausbildung (MTA), eine vom der Kreisbrandinspektion organisierte Feuerwehr-Grundausbildung, die mit 27 jungen Feuerwehr-Anwärtern/-innen erstmals in Haibach abgehalten wurde.

Dachverein gegründet

Nachdem bereits im Jahr 2009 die drei Feuerwehren Haibach, Grünmorsbach und Dörrmorsbach sich zu einer gemeinsamen, schlagkräftigen Wehr zusammenschlossen, konnte 2019 ein weiterer Meilenstein gesetzt werden: Die Gründung eines Dachvereins, dem Vorstandsmitglieder aller drei Feuerwehrortsvereine und die Kommandantur angehören und der sich um die Unterstützung der fusionierten Wehr kümmert. Und ein weiteres Novum konnte Kommandant Bauecker stolz verkünden: Seit 1. Januar 2020 verstärkt ein hauptamtlicher Gerätewart die immer vielfältiger werdenden Aufgaben in der Haibacher Wehr.

Der neue landkreiseigene Ölwehr-Anhänger zum „Separieren und Zwischenlagern“ wurde 2019 in Dienst gestellt. Der Arbeitskreis Fahrzeugbeschaffung konnte in zahlreichen Sitzungen die Planungen für einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) und ein Tanklöschfahrzeug TLF 3000 so weit voran treiben, dass man sich nun in der Submissionsphase befindet und Mitte 2021 mit der Auslieferung der Fahrzeuge zu rechnen ist.

Der Leiter der Kinderfeuerwehr Max Weis berichtete vom ungebremst starken Zulauf zur Kinderfeuerwehr „Löschhaie“. Ihr gehören jetzt 14 Jungen und 7 Mädchen an. Jugendwart Jonas Reis freute sich, dass er von den Löschhaien 3 Jugendliche in die Jugendfeuerwehr übernehmen konnte. Das bayerische Landesjugendzeltlager in Hösbach, ein Teamwochenende in Miltenberg und die jährliche Winterrallye sind nur drei Beispiele für die vielen Ausbildungen und Aktivitäten der Nachwuchsabteilung. 26 Atemschutzgeräteträger gibt es derzeit bei der Haibacher Wehr, berichtete deren neuer Leiter Felix Heeg.

Bürgermeister Andreas Zenglein berichtete über die Ausgaben der Gemeinde für ihre Feuerwehr und bezeichnete diese mit Hinblick auf den Ausbildungsstand und das Renommee der Haibacher Floriansjünger in der Bevölkerung als „gut angelegtes Geld“.

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Ehrungen und Ernennungen bei der Feuerwehr Haibach 2020

Bei der Dienstversammlung 2020 der Haibacher Feuerwehr konnten zahlreiche Kameraden für langjährigen Dienst ausgezeichnet werden:

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Albert Stürmer ausgezeichnet, für 30 jährigen Dienst Michael Heeg und Christoph Dietrich. Die Kameraden Florian Großmann, Andreas Kunkel, Dominik Roth, Dominik Spatz und Michael Bauecker wurden für 20 Jahre geehrt.

Carolin Herrschaft wurde zur Feuerwehrfrau, Juri Hofmeister und Michael Baumann zu Feuerwehrmännern ernannt und in die Reihe der Aktiven übernommen. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Fabian Stürmer und Maximilian Weis befördert. Christian Rosenberger, Patrick Arnold und Roman Sommer sind künftig Löschmeister. Zum Oberlöschmeister wurde Jonas Reis ernannt.

weiterlesen →

Aktive Wehr, Allgemein

Fahrzeugbrand an Haibacher Tankstelle

Am Vormittag des 18. November 2019 kam es auf dem Gelände einer Tankstelle in der Würzburger Straße zu einem PKW Brand. Aus noch ungeklärter Ursache begann der Motorraum eines Mercedes bei Einfahrt auf das Tankstellengelände zu brennen.

Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass sich der PKW bei Ausbruch des Feuers noch etwa 50 Meter von den Zapfsäulen entfernt befand und der Fahrer unmittelbar anhielt.

Der Entstehungsbrand wurde durch herbei eilende Passanten schnell mit Hilfe eines Feuerlöschers eingedämmt, so dass die anrückende Feuerwehr der Gemeinde Haibach sich auf die Nachlöscharbeiten und das Aufspüren von etwaigen Glutnestern konzentrieren konnte. Der aus Darmstadt stammende Fahrer des Wagens kam mit dem Schrecken davon. Sein Fahrzeug musste jedoch abgeschleppt werden und dürfte wohl als Totalschaden eingestuft werden.

weiterlesen →